Menu
Zurück zur Übersicht

FC Emmenbrücke - FC Perlen-Buchrain | 24.10.2020

Überzeugender 3:0 Sieg unserer ersten Mannschaft

Von einer ansehnlichen Kulisse und guten äusseren Bedingungen fand das 10. Meisterschaftsspiel der Gruppe 4 in der Amateur Liga statt.
Das Heimteam übernahm von Beginn an das Spieldiktat und drückte vehement auf den Führungstreffer der dann auch in der 23. Minute durch Ramon Barmettler realisiert wurde. Unmittelbar nach dem 1:0 hatten die Gäste eine Doppelchance. Torhüter Eldin Beganovic rettete zweimal brillant. In der 39. Minute netzte unser Torschütze vom Dienst, Elvis Bratanovic, zur völlig verdienten 2:0 Pausenführung ein. Nach der Pause drückten die Gastgeber weiter und suchten das dritte Tor. In der 72. Minute war es wiederum Bratanovic der eiskalt auf 3:0 erhöhte. Die restlichen 20 Minuten brachte der FCE routiniert und diszipliniert über die Zeit nach Hause. Es hätten zu Gunsten der Gastgeber durchaus weitere Tore fallen können.

Fazit: Ein absolut verdienter Sieg der zu keiner Zeit in Frage gestellt war. Der Gegner kämpfte aufopfernd und verdient Respekt. Die Heimmannschaft trat kompakt, energisch und im kollektiv solidarisch auf.

Vorschau:

  • SA 07.11.2020 Heimspiel um 18:00 Uhr gegen die AC Taverne
  • SA 14.11.2020 Auswärtsspiel gegen FC Ibach um 18:00 Uhr
  • SA 21.11.2020 Cupspiel im Gersag um 17:00 Uhr gegen NK Pajde

 

SA 24.10.2020
FC Emmenbrücke - FC Perlen-Buchrain
3:0 (2:0)

Stadion Gersag - 220 Zuschauer
Tore: 23‘ 1:0 Barmettler (Shekiladze). 39‘ 2:0 Bratanovic (Shekiladze). 72‘ 3:0 Bratanovic (Malbasic).

Emmenbrücke:
Beganovic, Trajkovic, Hasanaj, Riedweg, Ramadani ©, Nabarro (80' Lukic), Huruglica (80' Dervenic), Malbasic (90' Mesic), Shekiladze (77' Peric), Bratanovic, Barmettler (66' Geri)

Perlen-Buchrain:
Schnarwiler, Ates (68' Ranzenberger), Wiederkehr, Wagner, Polz, Dere, Teixeira, Kameraj (55' Budmiger), Basha (70' Petrovic), Wiederkehr (75' Krasniqi), Balaj

Bemerkungen:
Gelb für Barmettler, FC Emmenbrücke
Gelb für Budmiger, FC Perlen-Buchrain

 

Emmenbrücke, 26.10.2020

Urs Aregger